Elektronische Selbsttests mit L²P

Erläuterung

Wissen entsteht durch Wiederholung. Studierende müssen daher kontinuierlich lernen, um die Inhalte einer Lehrveranstaltung zu verstehen und Wissen aufzubauen. Wie aber stellt man sicher, dass die Studierenden den behandelten Stoff fortlaufend wiederholen und sich nicht erst kurz vor der Abschlussprüfung damit auseinandersetzen? Eine Möglichkeit sind automatisch auswertbare elektronische Selbsttests, die über das Semester hinweg regelmäßig angeboten werden. Die Tests fördern den Lernprozess, indem sie Studierende dazu anregen, den eigenen Wissensstand zu überprüfen, Wissenslücken zu diagnostizieren und so ihren Lernfortschritt nachzuvollziehen. Zugleich fördern sie die erwünschte kontinuierliche Beschäftigung mit den Lehrinhalten. Den Dozierenden dienen die Tests im Gegenzug als Indikator für Verständnisschwierigkeiten der Studierenden, die sich durch eine Anpassung der Lehre leichter beheben lassen.

Die elektronischen Tests in L²P basieren auf dem Lernmanagementsystem Moodle und bieten eine Reihe von Aufgabentypen: Single Choice, Multiple Choice, Zuordnung, Kurzantwort, Numerisch, Berechnung, Lückentext, Freitext plus einige weitere. Kombiniert mit vielfältigen Testeinstellungsmöglichkeiten lassen sich so flexible Testszenarien realisieren.

Ziel

Die Schulung soll die Teilnehmenden in die Lage versetzen, elektronische Selbsttests in L²P selbstständig zu erstellen und effektiv einzusetzen. Die Teilnehmenden können für Ihre Veranstaltung passende Einsatzszenarien wählen, Aufgabenkataloge anlegen und pflegen sowie valide, reliable Tests erstellen, auswerten und kontinuierlich verbessern.

Methoden

  • Vortrag/Präsentation
  • Praktische Einzelübungen am Laptop

Inhalt

In der Schulung führen wir Sie in die Nutzung der elektronischen Selbsttests in L²P ein. Einleitend diskutieren wir gemeinsam mit Ihnen die Potentiale solcher Tests, stellen Ihnen die Charakteristika der unterschiedlichen Aufgabentypen vor, geben Ihnen Tipps für die richtige Formulierung der Aufgaben und stellen typische Einsatzszenarien vor. Im Vordergrund steht dann der praktische Umgang mit dem System. In einer ausgiebigen Praxisphase zeigen wir Ihnen, wie Sie Tests anlegen und die passenden Einstellungen wählen, wie Sie Aufgaben erstellen und die Testergebnisse auswerten.

Termine

  • Fr 01.12.2017, 9-15 Uhr
  • Fr 26.01.2018, 9-15 Uhr
  • Fr 16.03.2018, 9-15 Uhr

Anmeldung

Wenn Sie an einem der Termine teilnehmen möchten, wenden Sie sich bitte per E-Mail an Herrn Harald Jakobs.

Hinweis

Die Schulung ist zugleich Bestandteil des Weiterbildungsprogramms des Center for Doctoral Studies der RWTH und steht damit auch allen dort angemeldeten Promovierenden offen. Wenn Sie im Rahmen des CDS-Programms an der Schulung teilnehmen wollen, müssen Sie sich über das CDS anmelden. Näheres hierzu entnehmen Sie bitte den Webseiten des Center for Doctoral Studies.

Letzte Änderung: 02.11.2017