Schlagwort: l2p

Neue L²P-App für Android verfügbar

screenshot navigation l²P app schröer

Screenshot der Navigation der L²P-App von M. Schröer

Bei Google Play ist seit Anfang März eine neue L²P-App verfügbar. Sie ist keine offizielle App des CiL, sondern wurde von Manuel Schröer im Rahmen des Projektpraktikums “Mobile Learning App-Entwicklung mit Android” des Lehr- und Forschungsbiets Informatik 9 der RWTH Aachen entwickelt. Die App umfasst eine Reihe von Funktionen:

  • Übersicht über alle L²P-Lernräume
  • Alle Unterseiten eines Lernraums anzeigen
  • Datei-Download für Lernmaterialien, Literatur, Übungsbetrieb, Gemeinsame Dokumente und Betreuerbereich (max. 5 MB/Datei)
  • Gemeinsame Dokumente hochladen (max. 5 MB/Datei)
  • Neue Diskussionen starten im Forum und auf Posts anderer antworten
  • Wiki-Seiten erstellen und editieren
  • Erweiterte Recht für Lernraum-Manager
  • Sichere Authentifizierung über OAuth

Anders als bei der offiziellen RWTH-App wird es aller Voraussicht nach keine iOS-Version geben. Die Android-Version gibt es bei Google Play.

Im Rahmen des Projektpraktikums wurden noch weitere L²P-Apps programmiert. Mehr Informationen dazu auf der Projektwebseite des Praktikums.

Projekt neues L²P – Ergebnisse der User Tests & Start der Pilotphase im SS 2014

Das Konzept

Das Jahr 2013 stand für das CiL-Team ganz im Zeichen des Re-Designs der Lehr- und Lernplattform L²P. Auf Basis der Erfahrungen mit dem aktuellen L²P, der technischen wie didaktischen Entwicklungen der eLearning-Forschung und nicht zuletzt der Wünsche der Studierenden und Dozierenden wurde ein Konzept für ein im Kern neu entwickeltes L²P entworfen. Mit dem Re-Design wandelt sich L²P zu einer Lernplattform, die die Lernbedürfnisse der Studierenden fokussiert und fünf Grundideen verfolgt:

  • Personalisierbarkeit
  • Mobile Nutzbarkeit
  • Anregung zur Reflexion des eigenen Lernens
  • Kollaboration mit anderen Studierenden
  • Erweiterbarkeit der Lernplattform um Drittsysteme

Hinzu kommt die Aufgabe, die Usability des Systems zu verbessern. Zur Umsetzung dieser Ideen wurden bestehende Funktionalitäten überarbeitet sowie einige neue Module entwickelt. Mehr Informationen dazu bietet die Projektseite auf den CiL-Webseiten.

Abb.: Kursdashboard Pilotphase SS 2014

Abb.: Kursdashboard für die Pilotphase im SS 2014

Die User Tests

Nach der Implementierung eines lauffähigen Prototyps hat das CiL-Team im Herbst und Winter 2013 eine Reihe von User Tests durchgeführt. Das mit diesen Tests zusammengetragene Feedback hilft uns, die Funktionalität und die Benutzerfreundlichkeit der einzelnen Module und des Gesamtsystems zu optimieren. Insgesamt wurden 35 Tests durchgeführt, davon 18 mit Dozierenden und 17 mit Studierenden. Das Feedback zum neuen L²P war überwiegend positiv. Besonders herausgehoben wurden folgende Aspekte:

  • Moderneres, übersichtlicheres Interfacedesign
  • Bedienungselemente bekannt aus gewohnten Windows-Programmen
  • Konsistenz mit altem L²P
  • Selbsterklärende Icons statt Text
  • Dashboard mit Übersicht über wichtigste Informationen in Form von Web Apps
  • Personalisierbarkeit
  • Drag&Drop-Option für das Hinzufügen von Dateien
  • Multiple Download-Option
  • Streamingfunktion für Videodateien
  • Kalenderfunktion
  • Möglichkeit zur Gruppenbildung im Lernraum (Group Workspace)

Julian Keens, einer der studentischen Tester, hat einen Artikel im Logbuch Lehre verfasst über seine Erfahrungen im User Test.

Die Pilotphase

Im Sommersemester 2014 steht nun eine Pilotphase an. 10 Dozierende testen in je einer Lehrveranstaltung das neue L²P. Das CiL-Team richtet derzeit die Lernräume für diese Veranstaltungen ein und organisiert Workshops, in denen sich die Pilotnutzerinnen und Pilotnutzer mit dem System vertraut machen können, bevor es ab dem 7. April ernst wird.

Parallel zur Pilotphase wird die Entwicklungsarbeit fortgesetzt. Ein wesentliches Element ist dabei ein Appsystem, mit dem die mobile Nutzbarkeit von L²P verbessert wird. Alle Schnittstellen des neuen L²P werden insbesondere studentischen Entwicklerinnen und Entwicklern zur Verfügung stehen, die mobile Apps für das neue L²P programmieren wollen. Diese werden von uns geprüft und im L²P-Appstore verlinkt. Die ersten mobilen Apps für das neue L²P werden im Sommersemester in einigen Lehrveranstaltungen des Lehr- und Forschungsgebiets Informatik 9 und der Media Computing Group der RWTH Aachen erstellt.

L²P-Lernräume für das WS 2013/14 freigeschaltet

Die L²P-Lernräume für das WS 2013/14 sind ab sofort freigeschaltet.

Die neue L²P-Generation, Teil 2: Dashboards und Personalisierbarkeit

Wie sieht die nächste L²P-Generation aus? Ein zentrales neues Element ist das individuell anpassbare My L²P-Dashboard, das alle wichtigen Informationen aus allen Lernräumen in einer kompakten Übersicht darstellt.

Mehr dazu auf unseren Projekt-Webseiten unter “Dashboards und Personalisierbarkeit”. Wir freuen uns auf Ihre Kommentare!

CiL & Infosphere beim Talk Lehre 2013

Wie bereits angekündigt lädt die RWTH Aachen wieder alle interessierten Hochschulangehörigen zum Talk Lehre ein. Er findet am Mittwoch, 26.06.2013, von 13-18 Uhr im SuperC statt. Auch das CiL und Infosphere, das Schülerlabor Informatik der Learning Technologies Research Group, sind mit Ständen vertreten.

Posterstände Talk Lehre 2012

Talk Lehre 2012 - Foto: Jennifer Wenderoth

Mit Vorträgen und Posterständen informiert die Hochschule über innovative Projekte im Rahmen des Zukunftskonzepts exzellente  Lehre. Die Themenschwerpunkte bilden in diesem Jahr die Studieneingangsphase, der Übergang von der Schule in die Hochschule, Diversity sowie die Qualifizierung in der Lehre.

Erstmalig vergeben wird in diesem  Jahr der Ehrentitel RWTH Lecturer. Zum Abschluss des Talk Lehre wird zudem die Siegerin oder der Sieger im Ideenwettbewerb zur RWTH Campus App ausgezeichnet.

L2P-LogoEbenfalls vertreten auf dem Talk Lehre ist das CiL. An einem eigenen Posterstand informieren wir Sie über die laufende Entwicklung der nächsten, studierendenzentrierten L²P-Generation. Besuchen Sie uns und geben Sie uns Feedback!

InfoSphere-LogoGleich neben dem CiL finden Sie einen Posterstand von Infosphere, dem Schülerlabor Informatik des Learning Technologies Research Group.

Das gesamte Programm des Talk Lehre finden Sie hier.

Neu auf den CiL-Webseiten: Projekte

Um die Nutzerinnen und Nutzer des Lehr- und Lernportals L²P besser über laufende Entwicklungsprojekte am CiL zu informieren, haben wir die Sektion “Projekte” neu in unseren Webauftritt integriert. Hier finden Sie ab sofort Informationen zu unserer L²P-Entwicklungsarbeit.

My L²P-Dashboard

Neues "My L²P-Dashboard"

Die Projekte-Seite stellt einführend das Gesamtkonzept des aktuellen Re-Designs von L²P vor und zeigt Ihnen die geplante neue Architektur des Portals. Mit dem Re-Design von L²P verfolgen wir einen studierendenzentrierten Ansatz, der auf die Bedürfnisse und Lernerfahrung der Studierenden fokussiert. L²P wird personalisierbar und erweiterbar, unterstützt die Mobilität der Studierenden, erlaubt mehr Kollaboration zwischen ihnen und liefert ihnen Daten, die die Reflexion des eigenen Lernens anregen.

L²P-Architektur

Neue L²P-Architektur

Den Auftakt bildet das neue App-Konzept, mit Informationen zum L²P-Appstore, zur Programmierschnittstelle (API) und zum Autorisierungsverfahren OAuth2. Diese Teilkonzepte und -projekte konzentrieren sich auf das mobile L²P. Mit dem Re-Design wird das Portal zu einer offenen Plattform, die interessierten Entwicklerinnen und Entwicklern erlaubt, selbständig Apps für L²P zu entwickeln, mit denen der Funktionsumfang des Portals erweitert und/oder die mobile Nutzbarkeit erhöht wird.

Jedes (Teil-)Projekt wird beschrieben, dazu können Sie sich anhand der beigefügten Bilder einen visuellen Eindruck verschaffen. Besonders wichtig ist uns das Kommentarfeld, das Sie auf jeder (Unter-)Seite finden. Teilen Sie uns Ihre Meinung mit, äußern Sie Lob oder Kritik oder machen Sie konkrete Verbesserungsvorschläge. Wir freuen uns auf Ihre Beiträge!

Die neuen Seiten sind im Übrigen nicht statisch, sondern werden regelmäßig aktualisiert, erweitert und um neue Seiten ergänzt. Der Besuch der Seiten lohnt sich also!

Ansprechpartner bei Fragen ist Herr Harald Jakobs.

Neue Stellenausschreibungen am CiL

Das CiL sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in sowie eine/n Software-Entwickler/in (MATSE). Beide Stellen sind Vollzeitstellen und befristet auf 2 Jahre.

Bild L²PAls wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in erforschen Sie am CiL innovative Lerntechnologien und integrieren diese in die zentrale, hochschulweite Lehr- und Lernplattform L²P. Unser Forschungsschwerpunkt liegt in den Bereichen Personal Learning Environments, Mobile Learning, Video-based Learning, Learning Analytics sowie Assessment & Feedback. Eine Promotionsmöglichkeit besteht.

Als Softwareentwickler/in (MATSE) arbeiten Sie mit an Ausbau, Betrieb und Pflege der Lehr- und Lernplattform L²P.

Mehr Informationen zu den beiden Ausschreibungen finden Sie in der Stellenbörse der RWTH Aachen (Nr. 12265 und 12266) oder in den folgenden PDFs:

Stellenausschreibung Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in

Stellenausschreibung MATSE

Die Bewerbungsfrist endet am 28. Juni 2013.

Ansprechpartner für Fragen sind Prof. Ulrik Schroeder (Fon: 0241-80-21930) sowie Harald Jakobs (Fon: 0241-80-21953).

Wartungsarbeiten an L²P

An L²P werden heute noch bis ca. 15 Uhr Wartungsarbeiten durchgeführt. Dadurch kann es vorübergehend zu Störungen kommen. Über den aktuellen Stand informiert die Maintenance-Seite des RZ. Wir bitten um Verständnis.

L²P-Wartungsarbeiten am Mittwoch, 17. April 2013

Am Mittwoch, 17. April 2013, sind die Lernräume in L²P wegen dringend erforderlicher Wartungsarbeiten in der Zeit von 8-12 Uhr nicht erreichbar. Wir bitten um Verständnis.

Störung im L²P-Bereich “Aktuelles”

Im Bereich “Aktuelles” des Lehr- und Lernportals L²P liegt derzeit eine Störung vor. Aktualisierungen der Lernräume werden dort z.Z. nicht angezeigt. Bis zur Behebung des Fehlers nutzen Sie bitte die RSS-Feeds der einzelnen Lernräume oder richten Sie sich vorübergehend E-Mail-Benachrichtigungen ein. Mehr Informationen dazu finden Sie in der L²P-Hilfe.