Assessment

Ein wesentlicher Bestandteil (wahrscheinlich der wichtigste) von Lernen ist die Überprüfung des Lernfortschritts. Lernmanagementsysteme wie L²P bieten daher eine Reihe von Assessment-Werkzeugen, die – in erster Linie – formatives Assessment unterstützen. Diese lernbegleitende Form des Assessments bietet den Studierenden über die gesamte Dauer einer Lehrveranstaltung hinweg Feedback und unterstützt sie damit in ihrem Lernprozess. Dozierende profitieren ebenfalls von solchen Assessments, indem die Leistungen der Studierenden einen Indikator für die Qualität und die Wirksamkeit des Lehrangebots bilden.

Abb. 1: Assessment in L²P

Abb. 1: Assessment in L²P

 

Das neue L²P bietet verschiedene Werkzeuge für formatives Assessment an: Übungsbetrieb, elektronische Selbsttests und Peer Reviews. Weitere Formen können in Zukunft integriert werden. Diese werden ergänzt durch einen Assessment-Flow-Manager, der die zentrale Planung verschiedener Assessment-Aktivitäten erlaubt. Die Lernräume enthalten zudem ein GradeBook. Hiermit lassen sich die Vorleistungen verwalten, die die Studierenden im Laufe des Semesters erbringen müssen, um bspw. an einer Prüfung teilnehmen zu dürfen. Indem die Studierenden jederzeit einsehen können, welche Leistungen zu erbringen sind und welche zu einem bestimmten Zeitpunkt von ihnen bereits erbracht wurden, werden Anforderungen sowie aktueller Leistungsstand transparent.

 

Letzte Änderung: 24.07.2014

Schreiben Sie eine Antwort

Bitte füllen Sie diese Captcha: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.