Wie bewegt man Studierende in (Online-)Diskussionen zu Beiträgen? Ein paar Tipps

Michelle Everson gibt im eLearn Magazine Anregungen, wie man Studierende in Online-Diskussionen zu eigenen Beiträgen bewegt, um ergiebige Diskussionen zu erhalten. Everson ist Dozentin für Quantitative Methods of Education im Department of Educational Psychology der University of Minnesota. Sie unterrichtet in erster Linie Statistik und gibt schon seit Jahren Online-Kurse. 2009 erhielt sie einen Distinguished Teaching award des College of Education and Human Development at the University of Minnesota. Außerdem zählt sie zu den Statistik-Editoren von MERLOT, einer Plattform für Open Educational Resources.

In ihrem Artikel „Getting Students to Talk in the Online Course“ stellt Everson in knapper Form einige Szenarien dar, die sie selbst in verschiedenen Statistikkursen erfolgreich erprobt hat. Die Fragestellungen sind dabei so komplex und praxisnah gewählt, dass die Studierenden die ihnen bekannten Konzepte in konkreten Szenarien anwenden müssen, um Lösungen für die gestellten Probleme zu finden oder diese zu bewerten. Entscheidend ist dabei, dass es für die gestellten Fragen keine einfachen Antworten, sondern häufig mehrere Wege zur Lösung gibt. Eversons Anregungen können Lehrenden (und nicht nur solchen aus dem Gebiet der Statistik) weiterhelfen, die nicht genau wissen, wie sie Online-Diskussionen initiieren und in Gang halten sollen. Gleichzeitig sind ihre Tipps mit gewissen Veränderungen durchaus auf die Präsenzlehre übertragbar.

Kommentare sind geschlossen.